„Gemeinsam fürs Klima in Bilderstöckchen“



Der Klimawandel ist kein abstraktes Phänomen. Er wird deutlich vor Ort zu spüren sein. Eigentlich also logisch, direkt im Veedel dagegen vorzugehen. Das dachte sich auch die Projektgruppe „Unternehmen engagiert für’s Veedel” in Köln-Bilderstöckchen. Mit daran beteiligt ist unter anderem die Bürgerstiftung Köln. Gemeinsam engagiert man sich für mehr Klimaschutz im Stadtteil.

Die Projektgruppe setzt derzeit acht gemeinschaftlich entwickelte und gestartete Klima-Projekte um. Dazu gehört etwa der Klima Park. Dabei handelt es sich um eine Wiesenfläche im Norden des Viertels, die im letzten Herbst mit 46 Obstbäumen bepflanzt worden ist. Es folgen eine Wildblumenwiese und ein Insektenhotel. Zu den Projekten zählt außerdem eine Mobilitätskarte. Sie bietet eine Übersicht mit Vorschlägen zur Verbesserung der Radfahrbedingungen in Bilderstöckchen. Ein Lehrpfad quer durch das Veedel sensibilisiert Fußgängerinnen und Fußgänger, insbesondere aber Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz.

Für den Klimaschutz im Veedel ist diese einmalige Projektzusammenarbeit also eine insgesamt mehr als runde Sache. Und nun wurde diese für den „Blauen Kompass 2018“ nominiert; Das Umweltbundesamt verleiht diesen Preis Deutschlandweit – und das Publikum darf noch bis zum 9. Mai hier über die Vergabe abstimmen.

Zurzeit rangiert das Projekt auf Platz Drei – damit steht es schon sehr gut, aber es gibt noch Luft nach oben!

Wer sich vor der Abstimmung noch genauer informieren will findet hier noch mehr Details zum Projekt.