2. Platz im Wettbewerb: Hauptstadt des Fairen Handels 2021



Köln gewinnt 2. Platz beim Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2021“ !

Am 23.09.21 wurde bei einer feierlichen Preisverleihung die neue Hauptstadt des Fairen Handels gekürt. Gastgeberin war die Hauptstadt des Fairen Handels 2019 Neumarkt in der Oberpfalz. Insgesamt haben sich dieses Jahr 18 Städte und Kommunen mit mehr als 1.000 Projekten um den Preis zur Hauptstadt des Fairen Handels von Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen beworben. Seit 2003 wird der Titel Hauptstadt des Fairen Handels alle zwei Jahre im Rahmen eines Wettbewerbes neu vergeben. Den diesjährigen Wettbewerb konnte die Stadt Fürth für sich gewinnen.

Die Stadt Köln erreichte den stolzen 2. Platz! Den Preis hat Bürgermeister Andreas Wolter vor Ort entgegen genommen. Die Steuerungsgruppe der Fairtrade Town Köln konnte von Köln aus im Livestream gemeinsam bei der Preisverleihung mitfiebern. In das Bewerbungsvideo der Stadt Köln könnt ihr hier reinschauen.

Des Weiteren schafften es der Landkreis Fürth (Platz 3), die Stadt Berlin (Platz 4) und Bad Bentheim (Platz 5) aufs Siegertreppchen. Sonderpreise für besonders gelungene  Einzelprojekte gingen an die Kommunen Freiberg, Saarbrücken, Schweinfurt, Solingen und an das Gemeinschaftsprojekt von Leipzig und Markkleeberg.

Weitere Infos zum Wettbewerb Hauptstadt des Fairen Handels 2021 bekommt ihr auf der Homepage der Servicestelle Kommunen der Einen Welt.

Wir gratulieren herzlich Fürth zum Sieg!