Initiierung: Ökoprofit



Das ÖKOPROFIT Netz NRW verbindet die ÖKOPROFIT-Betriebe in NRW und verbreitet die Ergebnisse, die das Projekt ÖKOPROFIT in Nordrhein-Westfalen bereits erzielt hat.
1.730 Unternehmen aus 149 Projekten setzen bereits ca. 8.000 monetär bewertbare Umweltschutzmaßnahmen um (Stand September 2015):

Der Themenkreis Wirtschaft der Lokalen Agenda 21 für Köln nahm das Projekt ÖKOPROFIT 1999 als Erster in NRW in Angriff. Während der etwa einjährigen Projektdauer wurde bei ÖKOPROFIT in Workshops und Betriebsbesichtigungen mit Unterstützung von externen Beratern gezielt nach Effizienzmaßnahmen in umweltrelevanten Bereichen bei Betrieben und Organisationen gesucht. Bis November 2006 hatten über 622 Institutionen in 33 Kommunen und Regionen in NRW an ÖKOPROFIT teilgenommen. Sie konnten ihre Betriebskosten um durchschnittlich über 30 000 Euro pro Jahr senken.

Im Jahr 2010 wurde auch Kölner Unternehmen die Möglichkeit geboten, an ÖKOPROFIT teilzunehmen. Unter Federführung des Umweltamtes der Stadt Köln hat sich eine breite Allianz zusammengefunden, sodass das „bundesweit erfolgreichste Beratungsprojekt für kostenbezogenes Umweltmanagement“ auch in Köln ein Erfolg wurde. Seit März 2010 haben die dreizehn beteiligten Unternehmen in Köln zahlreiche Umweltmaßnahmen erarbeitet. Bei 63 Maßnahmen, die sich finanziell bewerten lassen, haben sich die (jährlichen) Einsparungen auf etwa 170.000 Euro belaufen. Auf der Umweltbilanzseite verringerte sich der Energieverbrauch der beteiligten Betriebe um jährlich 1,1 Millionen Kilowattstunden, dies entspricht einer Einsparung von etwa 514 Tonnen des Treibhausgases CO2.

Mehr zum ÖKOPROFIT Netz NRW hier.