Klimaschutz Community Köln



Die Klimaschutz Community Köln, das Nachfolgeprojekt von Köln spart CO₂ bietet Kölner Bürger*innen die Möglichkeit, sich über die online Plattform am Wettbewerb zur CO₂ Einsparung zu beteiligen. Ziel der Kampagne ist es, Verhaltensänderungen im Alltag zu bewirken und aufzuzeigen, dass schon kleine Beiträge Großes bewirken können. Konkret kann testweise zum Beispiel das Auto zu Gunsten des Fahrrads oder der Bahn eine Woche stehen gelassen (213 g CO₂-Ersparnis pro Kilometer), eine Tasse Kaffee weniger am Tag getrunken (80g eingespartes CO₂) oder auch auf eine Portion Fleisch pro Woche verzichtet werden (350 g CO₂-Ersparnis). Auf der Plattform wird die persönliche CO₂-Einsparbilanz veranschaulicht und öffentlich gemacht. So wird direkt sichtbar, welche Auswirkungen Alltags-, Ess- und Konsumgewohnheiten auf das Klima haben.

Innerhalb des Projektzeitraums gibt es vier Wettbewerbs-Aktionen, die jeweils ca. einen Monat lang zu einem klimarelevanten Thema veranstaltet werden.
Der erste Aktionsmonat startet, passend zu den Aktionstagen „Köln isst joot“ heute, am 1. September zum Thema Ernährung (1. September bis 15. Oktober 2016). Die weiteren Aktionsmonate finden zu den Themen Konsum (ab dem 15.November), Energie (Februar 2017) und Mobilität (April 2017) statt.

Die Teilnahme ist als Einzelperson oder im Team möglich. Einzelnutzer*innen können ihr persönliches CO₂-Einsparkonto innerhalb des gesamten Kampagnenzeitraums (bis zum 31.05.2017) verbessern, indem sie Aktionen auf der Seite einstellen. Während des Aktionsmonats Ernährung können Aktivitäten zusätzlich einem Team gutgeschrieben werden. Am Ende des Aktionsmonats werden die fleißigsten Teams mit Preisen prämiert.

Um das Projekt zu unterstützen nehmen prominente Kölner*innen als Botschafter*innen der Kampagne Teil und machen ihren eigenen Beitrag zur CO₂-Ersparnis öffentlich.
In den Aktionsmonaten stehen allen Bürger*innen außerdem Expert*innen der einzelnen Themen für Fragen zur Verfügung. Der Expert*innenbeirat, bestehend aus Wissenschaftler*innen, Energieberater*innen, Klimamanager*innen, Desegner*innen und Mobilitätsberater*innen haben die Klimaschutz Community Köln von Beginn an intensiv begleitet um die CO₂-Einsparwerte zu erarbeiten.

Zum Abschluss der Projektes wird es Anfang Juli 2017 ein großes Abschlussevent geben, um dem Anliegen des Klimaschutzes besonderen Nachdruck zu verleihen.

Unterstützt wird das Projekt von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, der Stadt Köln und dem Klimakreis Köln. Der KölnAgenda e.V. ist Projektträger.

Besuchen Sie die Klimaschutz Community Köln auch auf Facebook.