FrauenForum KölnAgenda



Das Aktionsprogramm der Lokalen Agenda 21 betont in Kapitel 24 (Teil 3: Stärkung der Rolle wichtiger Gruppen) besonders die Bedeutung und Gleichberechtigung von Frauen. Die Regierungen werden dringend aufgefordert, angemessene Verfahren einzuführen, um sämtliche Hemmnisse und Diskriminierungen von Frauen im öffentlichen und auch privaten Leben abzubauen, damit Frauen gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen teilnehmen können.

Das FrauenForum KölnAgenda wurde 1998 von autonomen Frauenorganisationen, Frauenarbeitskreisen, Initiativen und engagierten Bürgerinnen unter Federführung des damaligen Frauenamtes der Stadt Köln gegründet. Gemeinsam entwickelten die Frauen Leitlinien, die im Mai 1999 veröffentlicht wurden. Ende 2000 legte das Frauenamt die Federführung des FrauenForums nieder.