Vortrag: Zeitwohlstand

21.
MAI
2019


Zeitwohlstand – Rebound-Risiken und Suffizienz-Chancen einer sozial-ökologischen Transformation der Arbeitswelt

Für unseren Planeten aber auch künftige und gegenwärtige Generationen steht es angesichts des Überschreitens planetarer Grenzen fünf vor zwölf. Die dominierenden Nachhaltigkeitsstrategien setzen daher auf vermeintlich schnelle technische und ökonomische Lösungen. Sie verharren dabei jedoch in einer Wachstums- und Beschleunigungslogik, die vielfach erst zur ökologisch-ökonomischen Doppelkrise beigetragen hat. Gebraucht werden jedoch wachstumsunabhängige Strategie- und Handlungsoptionen. Im Kontext einer sozial-ökologischen Transformation der Gesellschaft rückt dabei der Stellenwert der Arbeitszeit immer mehr in den Vordergrund. Anstatt auf schnelle Lösungen zu setzen, scheint vielmehr eine grundlegende Umkehr unseres Wohlstandsverständnisses hin zu Zeitwohlstand angebracht.

Der Vortrag ist Teil einer Ringvorlesung zum Thema Nachhaltigkeit.

Der Vortrag wird gestaltet von Gerrit von Jorck | TU Berlin – Arbeitslehre | Ökonomie und nachhaltiger Konsum

Datum
21. Mai 2019
Beginn
17:45 Uhr
Ende
19:15 Uhr
Ort
Hörsaal XVIII der Universität zu Köln, Albertus Magnus Platz, Köln
Veranstalter
Professional Center der Universität Köln