Workshop: mein Frauen*Streik

16.
FEBRUAR
2019


Wenn wir streiken, steht die Welt still – so lautet die Parole des Frauen*streiks 2019. Inspiriert von streikenden Frauen* in Spanien, Argentinien, Polen und anderen Ländern, werden auch hier in Deutschland viele Frauen* am 8. März 2019 die Arbeit niederlegen. Denn: Frauen* werden häufig schlechter oder gar nicht entlohnt, ihre Arbeit wird abgewertet, sie werden ausgebeutet und müssen sich häufig blöde Sprüche anhören. Es reicht – Grund genug am 8. März mit dem Frauen*streik Protest zum Ausdruck zu bringen.

Der Frauen*streik sucht dabei nach Formen der Politisierung, der gemeinsamen Organisierung und der gegenseitigen Unterstützung. Und so sind es auch Frauen*, die ihn dieses Jahr und darüber hinaus erfinden und machen – jede* für sich und alle zusammen. Es sollen Formen gefunden werden, die zu den streikenden passen, und in denen sie sich wohl fühlen. Was machen Frauen*, wenn es kein Fließband gibt, das sie einfach abschalten können? Wie können Arbeiterinnen*, Mütter*, Selbstständige*, Rentnerinnen* und  Hausfrauen* streiken und sich verbünden?

In dem Workshop werden bereits bestehende Ideen für Streikformen vorgestellt, neue Ideen entwickelt und dann gemeinsam an eigenen Vorstellungen gearbeitet. Der 8. März rückt immer näher, es wird also Zeit, konkrete Streik- und Protestformen zu planen. Gegenseitig werden sich die Teilnehmerinnen* unterstützen: Wie kann ich mich verbünden? Was brauche ich an Material? Woher bekomme ich das? Und was sind die nächsten Schritte?

Für Kinderbetreuung wird gesorgt sein. Meldet euch bei fs-recht-koeln@invanti.org.

Für alle Frauen, Lesben, trans* und inter* Personen

Eintritt frei

Datum
16. Februar 2019
Beginn
13:00 Uhr
Ende
18:00 Uhr
Ort
Allerweltshaus Köln e.V., Körnerstraße 77-79, 50823 Köln
Veranstalter
Frauen*Streik Köln. Feministisch. Queer. Antirassistisch.