Rückschau: FAIR TRADE NIGHT 2016



Unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin Henriette Reker fand am 22.9. zum zweiten Mal die Fair Trade Night im Forum der VHS am Neumarkt statt. Von 18:00 bis 22:00 Uhr präsentierten sich über 27 Kölner Initiativen und Geschäfte, die sich für die Ideen des gerechten Handels und nachhaltiger Lebensstile einsetzen. Insgesamt nutzen rund 500 Besucher*innen die Möglichkeit, faire Alternativen zu herkömmlichen Produkten zu entdecken.

Die Fair Trade Night bot diverse Programmpunkte: Impulse von Ivan Bwambale, (Fairtrade-Baumwollkooperative Rwenzori, Uganda), Claudia Brück (TransFair e.V.), Dunja Karabaic (ökoRAUSCH) und Johanna Pulheim (Stadt Köln) gaben Einblicke in die Themen faire Textilproduktion, nachhaltiges Design und faire öffentlichen Beschaffung der Stadt Köln. Besucher*innen sind mit den Vortragenden ins Gespräch gekommen.

Ein Highlight der Veranstaltung war der Launch des öko-fairen Modeeinkaufsratgebers BUY GOOD STUFF: Fair Fashion Shopping Guide für Köln (ein Kooperationsprojekt von FEMNET e.V. und der AMD Akademie Mode & Design, Fachbereich Design der Hochschule Fresenius, Standort Düsseldorf). Dieser wurde im Rahmen der Diskussionsrunde „Wie nachhaltig kann Mode sein – wie modisch ist Nachhaltigkeit?“ mit Dr. Elisabeth Hackspiel-Mikosch (AMD Akademie Mode & Design), Katharina Partyka (kiss the inuit) und Julia Recker (Mode- und Lifestyle Bloggerin, subvoyage) vorgestellt. Im Anschluss folgte eine Fair-Fashion-Show Kölner Green-Concept-Stores und -Labels. Für faire Stärkung war durch das Catering des veganen Restaurants Past & Future ebenfalls gesorgt.

Mehr Informationen gibt es hier.

Die FAIR TRADE NIGHT ist ein Gemeinschaftsprojekt von: Fair Trade Town Köln, ökoRAUSCH Festival, VHS Köln, FEMNET e.V. und KölnAgenda e.V.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und für die freundliche Unterstützung von Engagement Global – Service für Entwicklungsinitiativen, der Stadt Köln und der NATURSTROM AG.